Richtlinienreihe VDI 2047
„Hygiene bei Rückkühlwerken“ – Blatt 4 bzw. 2

 

VDI 2047 Blatt 4 bzw. 2 „Rückkühlwerke; Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen (VDI-Kühlturmregeln)“

Rückkühlwerke können Quellen für luftgetragene Keime sein. Der Betreiber steht in der Verantwortung, das Risiko aus dem Betrieb solcher Anlagen zu minimieren. Die Richtlinie gibt dem Betreiber Hinweise zum hygienegerechten Betrieb.

Diese Richtlinie gilt für bestehende und neu zu errichtende Verdunstungskühlanlagen und -apparate, bei denen Wasser verrieselt oder versprüht wird oder anderweitig in Kontakt mit der Atmosphäre kommen kann, mit Ausnahme von Naturzugkühltürmen mit einer thermischen Leistung von mehr als 200 MW.

Dabei ist es unerheblich, ob das Kühlwasser als Kühlmedium im Prozess direkt eingesetzt wird oder die Prozesswärme über Wärmeübertrager aus einem Primärkühlkreislauf auf einen Wasserkühlkreislauf übertragen wird.

Anlagen und Apparate, bei denen Kondenswasserbildung durch Taupunktunterschreitung möglich ist, werden nicht behandelt, z.B. solche mit Kaltwassersätzen.

Die Richtlinie gilt nicht für Wärmeübertrager im Trockenbetrieb.

Bestandteil der Richtlinie VDI 2047 Blatt 4 bzw. 2 ist ein Schulungskonzept insbesondere für die mit dem Betrieb von Verdunstungskühlanlagen betrauten Personen, das der Sicherstellung einer hinreichenden Hygienequalifikation dient.

 

VDI 2047 Schulung Blatt 2

Hier finden Sie Informationen zur VDI 2047 Schulung.

VDI 2047 Schulungstermine

Hier finden Sie aktuelle Termine zur VDI 2047 Schulung.

VDI Referenten

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren VDI Referenten.

Anmeldung zum Webinar gemäß VDI-Richtlinienn
Anmeldung zum Webinar gemäß VDI-Richtlinienn
X